Wir suchen Veranstaltungen!
Sie kennen weitere Veranstaltungen rund um Mathematik in Berlin? Die möchten wir hier gerne vorstellen. Schreiben Sie uns!
 

Veranstaltungen

 

Juni 2024

 
6. Juni: Vortrag zum Thema „Zauberhafte Mathematik“
Ehrhard Behrends
Dieser Vortrag von Prof. Ehrhard Behrends gehört zur Vortragsreihe „Mathematische Forschung verstehen“, in der Berliner Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mathematische Forschungsthemen auf verständliche Weise vorstellen und durch Aufzeigen von noch ungeklärten Fragen zum Mitdenken anregen. Damit soll ein Einblick in die mathematische Forschung für alle Mathematikinteressierten gegeben werden. Der Vortrag wird im Hörsaal 001 in der Arnimallee 3, 14195 Berlin um 18:00 Uhr stattfinden. Insbesondere sind Bachelor- und Masterstudentinnen und -studenten aller Hochschulen, sowie auch Schülerinnen und Schüler (und auch deren Lehrerinnen und Lehrer) eingeladen. Anschließend gibt es die Gelegenheit zum Gedankenaustausch und zur Diskussion.
 
6. – 9. Juni: Bundesrunde der 63. Mathematik-Olympiade in Magdeburg
Mathematik-Olympiade
Die Mathematik-Olympiade ist ein bundesweiter Wettbewerb, an dem jährlich rund 200.000 Schülerinnen und Schüler teilnehmen. Bei der Olympiade geht es, ganz nach dem olympischen Motto „Dabei sein ist alles“, vor allem um den Spaß an der Herausforderung und um die Begegnung mit anderen Mathe-Fans.
Die Mathematik-Olympiade geht über mehrere Runden, wobei die Schwierigkeit von Runde zu Runde steigt – mit der Bundesrunde als Höhepunkt für die besten Mathecracks ab Klasse 8. Für die Klassen 3 bis 7 endet der Wettbewerb mit der Landesrunde und einer großen Preisverleihung, die von den einzelnen Bundesländern organisiert wird.
 
17. – 18. Juni: Jahreskonferenz des Weizenbaum-Instituts für eine vernetzte Gesellschaft
Weizenbaum-Konferenz
The Weizenbaum Institute for the Networked Society is organizing its sixth Annual Conference on the subject of „Uncertain journeys into digital futures: Inter- and transdisciplinary research for mitigating wicked societal and environmental problems“. The conference will take place at Silent Green Kulturquartier in Berlin from 17 to 18 June 2024. Online participation is free of charge
The conference focuses on the challenge of the digital transformation of society and the transformation towards sustainability which are closely interlinked and crucial for prospering futures of humanity. The most pressing challenges include the protection of people, democratic institutions and the environment, as well as enabling participation in shaping changes and an inclusive and fair life. In this context, digitalisation is seen as both a saviour and a threat to sustainable development. Possible negative effects on people and the environment need also to be considered when designing and using digital technologies.
 
17. Juni: Auf eine Tasse Kaffee mit Prof. Beutelspacher
Auf eine Tasse Kaffee
In diesem Online-Format können Sie Professor Beutelspacher treffen, ihm bei einem halbstündigen Vortrag zuhören und mit ihm anschließend ins Gespräch kommen. Erleben Sie, wie Mathematik unterhaltsam, aber mit Tiefgang präsentiert wird. Die Online-Veranstaltungen des Mathematikums werden digital über Zoom durchgeführt und sind kostenfrei. Aufzeichnungen früherer Veranstaltungen sind verfügbar.
Der Titel des heutigen Vortrags von Prof. Beutelspacher lautet: „Primzahlen: Das hässliche Entlein wird zum stolzen Schwan“
 
22. Juni: Lange Nacht der Wissenschaften
Lange Nacht der Wissenschaften
Am 22. Juni 2024 von 17 bis 24 Uhr öffnen zahlreiche wissenschaftliche Einrichtungen in Berlin und Umgebung ihre Türen. „Reisen“ Sie an Orte, die sonst für Sie nicht zugänglich sind und erleben Sie Wissenschaft live bei zahlreichen Experimenten, Vorträgen, Workshops und Mitmachaktionen für Erwachsene und Kinder.
 
26. Juni: Filmvorführung „MathFilm Festival“
MathFilm Festival
In der Vortragsreihe „Mathematische Forschung verstehen“, in der üblicherweise Berliner Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mathematische Forschungsthemen auf verständliche Weise vorstellen und durch Aufzeigen von noch ungeklärten Fragen zum Mitdenken anregen, werden dieses Mal Kurzfilme vom „MathFilm Festival“ aus dem Jahr 2008 gezeigt. Die Kurzfilme werden im Hörsaal 001 in der Arnimallee 3, 14195 Berlin um 18:00 Uhr vorgeführt. Insbesondere sind Bachelor- und Masterstudentinnen und -studenten aller Hochschulen, sowie auch Schülerinnen und Schüler (und auch deren Lehrerinnen und Lehrer) eingeladen. Anschließend gibt es die Gelegenheit zum Gedankenaustausch und zur Diskussion.
 
26. Juni: Mini-Konferenz MATh en JEANS
MATh en JEANS
Am Französischen Gymnasium können Schüler(innen) an der AG „MATh.en.JEANS“ (MeJ) teilnehmen, in der sie eigenständig an Forschungsprojekten arbeiten. Diese werden von Forschenden aus dem WIAS und der Universität Potsdam über das Schuljahr hinweg begleitet. Zum Ende des Schuljahres wird den Schüler(innen) die Möglichkeit eröffnet, ihre Forschungsergebnisse anderen Schüler(innen) und Forschenden vorzustellen. Diese Konferenz wird in diesem Jahr in Berlin erstmals in deutscher Sprache und öffentlich für Berliner Schulen und Universitäten stattfinden, und zwar am 26. Juni 2024 von 9 bis 16 Uhr im Mathematikgebäude der Technischen Universität Berlin. Um Anmeldung wird gebeten.
 

Juli 2024

 
8. Juli: Auf eine Tasse Kaffee mit Prof. Beutelspacher
Auf eine Tasse Kaffee
In diesem Online-Format können Sie Professor Beutelspacher treffen, ihm bei einem halbstündigen Vortrag zuhören und mit ihm anschließend ins Gespräch kommen. Erleben Sie, wie Mathematik unterhaltsam, aber mit Tiefgang präsentiert wird. Die Online-Veranstaltungen des Mathematikums werden digital über Zoom durchgeführt und sind kostenfrei. Aufzeichnungen früherer Veranstaltungen sind verfügbar.
Der Titel des heutigen Vortrags von Prof. Beutelspacher lautet: „Brückenproblem: Sieben Brücken reichen nicht“
 

November 2024

 
1. – 10. November: Berlin Science Week
Berlin Science Week
Jedes Jahr vom 1–10 November verwandelt sich Berlin in einen Nexus, der Wissen, wissenschaftliche Exzellenz und Entdeckungen feiert und innovativen Austausch fördert.
Das Festival kombiniert physische Formate in ganz Berlin mit internationalen Online- und Hybrid-Veranstaltungen. Der Fokus liegt auf Austausch und Reflexion: Das Programm basiert auf interaktiven und oft interdisziplinären Formaten, die von Podiumsdiskussionen, Workshops, Ausstellungen bis hin zu VR-Erfahrungen, Filmvorführungen, Musikinstallationen und vielem mehr reichen. International renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Institutionen tragen zu Themen-Tracks bei, die die aktuellen Herausforderungen und Debatten in Wissenschaft und Gesellschaft widerspiegeln.