Archiv: Veranstaltungen

Bereits vergangene Veranstaltungen der Vorjahre
 
 
und der Vormonate:
 

März 2018

 
2. März: Chaos and Order – A Mathematic Symphony
Chaos and Order
Hat Mathematik eine Farbe, hat sie einen Klang? Rocco Helmchen und Johannes Kraas beantworten die Frage mit ihrem faszinierenden Multimedia-Erlebnis: „Chaos and Order – A Mathematic Symphony“ transformiert abstrakte Wissenschaft in rauschhafte Bildwelten und Klangmuster, lässt die Sinne vibrieren und nicht die Köpfe rauchen. Durch die 360° Video-Technik taucht der Zuschauer regelrecht ein in diese bildgewordene, faszinierende Welt der Fraktale, Formeln und Klänge.
 
3. März: Chaos and Order – A Mathematic Symphony
Chaos and Order
Hat Mathematik eine Farbe, hat sie einen Klang? Diese mehrfach international ausgezeichnete Show vereint die Schönheit von Kunst und Naturwissenschaft, bringt rauschhafte Bildwelten und Klangmuster und lässt die Sinne vibrieren. Sie können sich entspannt zurücklehnen und befinden sich mitten in einer 3D Welt – und das ohne Brille! Die 4. Dimension liefert die sinfonisch-elektronische Musik. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Fraktale, Formeln und Klänge!
 
4. – 5. März: Studierendenkonferenz
GDMV 2018
Im Vorfeld der 3. gemeinsamen Jahrestagung der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV) und der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GDM) findet vom 4. – 5. März 2018 die Studierendenkonferenz statt. Ein Ziel der Studierendenkonferenz ist, Interesse und Kontakte über das eigene Spezialgebiet hinaus anzuregen und einen Erfahrungsaustausch über das Studium zu vermitteln.
 
Ab 5. März: Mathematischer Einführungskurs an der Technischen Universität Berlin
TU Berlin
Das Institut für Mathematik bietet vor Anfang des Semesters einen kostenlosen Einführungskurs in die höhere Mathematik an. Er dient der Wiederholung des Schulstoffes und soll den Übergang von der Schule auf die Universität erleichtern. Die Teilnahme wird allen Studienanfängerinnen und Studienanfängern, die Mathematik-Lehrveranstaltungen absolvieren müssen, empfohlen. Insbesondere jenen, die keinen Leistungskurs Mathematik in der Schule hatten, wird dies nahegelegt. Er wird jedoch hauptsächlich von (zukünftigen) Ingenieursstudierenden besucht.
Der Kurs findet in der Regel wochentags von 9 bis 13 Uhr statt, beginnt fünf Wochen vor Vorlesungsbeginn und dauert drei Wochen.
 
5. – 16. März: Brücken- und Vorkurse an der HTW Berlin
HTW Berlin
Die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW) werden zwei Brücken- bzw. Vorkurse um das Fach Mathematik angeboten. Einmal liegt der Schwerpunkt in Richtung Technik & Informatik, beim anderen in Richtung Wirtschaft. Ferner werden noch ein Brückenkurs „Grundlagen der Informatik“ (26.2. – 2.3.) sowie zwei einwöchige Vorkurse „Programmieren mit Java“ und „Programmieren mit C“ (beide 5.3. – 9.3) angeboten.
 
14. bzw. 19. – 23. März: Brückenkurse an der Beuth Hochschule für Technik Berlin
Beuth Hochschule
Die Erfahrungen zeigen, dass die Studienanfänger/-innen sehr unterschiedliche Vorkenntnisse in den naturwissenschaftlichen Grundlagenfächern Mathematik, Physik und Chemie sowie in Informatik besitzen. In Brückenkursen können Sie Schulstoff wiederholen und festigen, um danach ohne Schwierigkeiten den darauf aufbauenden Inhalten des Studiums folgen zu können.
Die Mathematik-Kurse richten sich an Studienanfänger/-innen aller Fachrichtungen.
Präsenzveranstaltungen finden jeweils vor Semesterbeginn statt. Online-Kurse können jederzeit absolviert werden.
 
15. März: Vorlesung der Humboldt-Kinder-Uni
Humboldt-Kinder-Uni
Die Humboldt-Kinder-Uni bietet fallweise Vorlesungen für Grundschulkinder an. So findet am 15. März um 10 Uhr im Weierstraß-Hörsaal (Hauptgebäude der Humboldt-Universität, Unter den Linden 6) eine Vorlesung von Prof. Emil J. W. List-Kratochvil zum Thema Biegbare Bildschirme - Fluoreszierende Fische - Rote Rüben statt.
 
15. März: Känguru-Wettbewerb
Kaenguru Wettbewerb
Der Känguru-Wettbewerb wird zentral durch den Verein Mathematikwettbewerb Känguru e.V., der seinen Sitz an der Humboldt-Universität zu Berlin hat, vorbereitet und ausgewertet. Durchgeführt wird der Wettbewerb jedoch dezentral an den Schulen.
Die freiwillige Teilnahme am Wettbewerb ist für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 bis 13 aller Schularten möglich – lediglich die Zustimmung der Teilnehmer bzw. ihrer Eltern muss an der Schule vorliegen. Für jede Klassenstufe gibt es altersgerechte Aufgaben, die am Kängurutag, dem 15. März 2018, in 75 Minuten zu bearbeiten sind.
 
16. März: Chaos and Order – A Mathematic Symphony
Chaos and Order
Hat Mathematik eine Farbe, hat sie einen Klang? Diese mehrfach international ausgezeichnete Show vereint die Schönheit von Kunst und Naturwissenschaft, bringt rauschhafte Bildwelten und Klangmuster und lässt die Sinne vibrieren. Sie können sich entspannt zurücklehnen und befinden sich mitten in einer 3D Welt – und das ohne Brille! Die 4. Dimension liefert die sinfonisch-elektronische Musik. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Fraktale, Formeln und Klänge!
 
23. März: Chaos and Order – A Mathematic Symphony
Chaos and Order
Hat Mathematik eine Farbe, hat sie einen Klang? Rocco Helmchen und Johannes Kraas beantworten die Frage mit ihrem faszinierenden Multimedia-Erlebnis: „Chaos and Order – A Mathematic Symphony“ transformiert abstrakte Wissenschaft in rauschhafte Bildwelten und Klangmuster, lässt die Sinne vibrieren und nicht die Köpfe rauchen. Durch die 360° Video-Technik taucht der Zuschauer regelrecht ein in diese bildgewordene, faszinierende Welt der Fraktale, Formeln und Klänge.
 

Februar 2018

 
2. Februar: Chaos and Order – A Mathematic Symphony
Chaos and Order
Hat Mathematik eine Farbe, hat sie einen Klang? Rocco Helmchen und Johannes Kraas beantworten die Frage mit ihrem faszinierenden Multimedia-Erlebnis: „Chaos and Order – A Mathematic Symphony“ transformiert abstrakte Wissenschaft in rauschhafte Bildwelten und Klangmuster, lässt die Sinne vibrieren und nicht die Köpfe rauchen. Durch die 360° Video-Technik taucht der Zuschauer regelrecht ein in diese bildgewordene, faszinierende Welt der Fraktale, Formeln und Klänge.
 
8. Februar: Vortrag zu “Kurven Verstehen durch zwei Perspektiven”
Vortrag vor Mitgliederversammlung 2018
Im Zusammenhang mit der Ordentlichen Mitgliederversammlung wird Prof. Dr. Dörte Haftendorn aus Lüneburg einen Vortrag darüber halten, wie Kurven durch die Verwendung doppelter Perspektiven besser verstanden und untersucht werden können. Mehr Informationen dazu hier.
 
8. Februar: Ordentliche Mitgliederversammlung der BMG
Mitgliederversammlung
Die Mitgliederversammlung der Berliner Mathematischen Gesellschaft beginnt um ca. 18:30 Uhr im Anschluss an den öffentlichen Vortragsteil. Mehr Informationen dazu hier.
 
16. Februar: Anmeldeschluss für den Känguru-Wettbewerb
Kaenguru Wettbewerb
Das „Känguru der Mathematik“ ist ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb für über 6 Millionen Teilnehmer in mehr als 50 Ländern. In 75 Minuten sind über 20 Aufgaben in verschiedenen Klassenstufen zu lösen.
 
17. Februar: Chaos and Order – A Mathematic Symphony
Chaos and Order
Hat Mathematik eine Farbe, hat sie einen Klang? Diese mehrfach international ausgezeichnete Show vereint die Schönheit von Kunst und Naturwissenschaft, bringt rauschhafte Bildwelten und Klangmuster und lässt die Sinne vibrieren. Sie können sich entspannt zurücklehnen und befinden sich mitten in einer 3D Welt – und das ohne Brille! Die 4. Dimension liefert die sinfonisch-elektronische Musik. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Fraktale, Formeln und Klänge!
 
23. - 25. Februar: Landesrunde der Mathematikolympiade
Mathematik-Olympiade
An der Landesrunde nehmen die Besten Teilnehmer der Regionalrunde, die in Berlin am 15. November ausgetragen wurde, teil. Sie wird in diesem Jahr vom 23. - 25. Februar in der Regel als zweitägiger Klausurwettbewerb ausgetragen.
 

Januar 2018

 
1. Januar – 16. Februar: Anmeldezeitraum für den Känguru-Wettbewerb
Kaenguru Wettbewerb
Das „Känguru der Mathematik“ ist ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb für über 6 Millionen Teilnehmer in mehr als 50 Ländern. In 75 Minuten sind über 20 Aufgaben in verschiedenen Klassenstufen zu lösen.
 
8. Januar: „Ist mathematisches Wissen sicher?“
Benjamin Rott
Im Rahmen des Berlin-Brandenburgisches Seminars Mathematik und ihre Didaktik trägt Prof. Benjamin Rott von der Universität zu Köln zum Thema „Ist mathematisches Wissen sicher? Wirklich? Die Erfassung epistemologischer Überzeugungen von Studierenden“ vor. Im Vortrag werden Ergebnisse aus einer Interview-Studie und zwei Fragebogen-Studien präsentiert, die sich mit den genannten Fragen auseinandersetzen.
 
10. Januar: Einsendeschluss von Bewerbungen und Nominierungen
Ars legendi-Fakultaetenpreis
Der Ars legendi-Fakultätenpreis für Mathematik und Naturwissenschaften (2018) ist ausgeschrieben. Bis zum 10. Januar 2018 können Fakultäten und Fachbereiche, lokale Vertretungen der Fachgesellschaften und Fachschaften Kandidatinnen und Kandidaten vorschlagen. Damit sind auch ausdrücklich Studierende gefragt, zu nominieren. Eigenbewerbungen sind ebenso zulässig. Bitte machen Sie in Ihrem Umfeld die Ausschreibung bekannt und fordern Sie geeignete Kandidatinnen und Kandidaten zur Bewerbung auf.
 
17. Januar: Institutskolloquium der Universität Potsdam
Institutskolloquium
Dieses Kolloquium des Instituts für Mathematik der Universität Potsdam widmet sich der Thematik “From Operators and Function Theory to Parabolic Problems combined with Semigroups everywhere”. Der Vortrag von I. Chalendar (Université Paris-Est) besitzt den Titel “Composition operators on spaces of analytic functions: universality and asymptotics”, W. Arendt (Universität Ulm) trägt über “One-parameter semigroups: spectrum and asymptotics” vor.
 
23. Januar: MathInside – Mathematik ist überall
MathInside
In unserem Alltag sind wir umgeben von Hightech. Wir vernetzen uns täglich via Smartphone und Computer, bewegen uns mit Autos, Bahn und Flugzeugen fort, profitieren von hoch entwickelten medizinischen Geräten und Medikamenten, jonglieren mit Börsenkursen oder auch Kreditkosten. Ohne Mathematik wäre all das nicht möglich.
In der Vortragsreihe MathInside bieten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Forschungszentrums Matheon für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe Einblicke in diese spannenden und reizvollen Seiten der Mathematik.
Dienstag, 23. Januar, 9:30 Uhr mit Vorträgen von Susanna Röblitz, Wolfgang König und Niels Lindner
 
26. Januar: Allgemeinverständlichen Gastvortrag zu „Financial Market History“
Nicole El Karoui
Am 26. Januar, um 9 Uhr c. t. hält Frau Prof. Nicole El Karoui einen allgemeinverständlichen Vortrag mit dem Titel „Financial Market History: Reflections on the Past for Mathematicians today“ im Mathematischen Institut der Universität Potsdam (Campus Golm, Hs. 9, R. 2.22).
 
26. Januar: Preisverleihung zu „Mathe im Advent“
Mathe im Advent
Am 26. Januar, um 14 Uhr findet die Preisverleihung zu den Schülerwettbewerben „Mathe im Advent“ im Audimax der Technischen Universität Berlin, Straße des 17. Juni 135, statt.
 
27. Januar: Chaos and Order – A Mathematic Symphony
Chaos and Order
Hat Mathematik eine Farbe, hat sie einen Klang? Diese mehrfach international ausgezeichnete Show vereint die Schönheit von Kunst und Naturwissenschaft, bringt rauschhafte Bildwelten und Klangmuster und lässt die Sinne vibrieren. Sie können sich entspannt zurücklehnen und befinden sich mitten in einer 3D Welt – und das ohne Brille! Die 4. Dimension liefert die sinfonisch-elektronische Musik. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Fraktale, Formeln und Klänge!