Willkommen bei der BMG!

Seit über 100 Jahren fördert die Berliner Mathematische Gesellschaft die Mathematik in Berlin. Mit allgemeinverständlichen Vorträgen, Publikationen und Veranstaltungen verbindet die BMG die mathematisch interessierte Öffentlichkeit.
 

Termine

 
22. Juli – 2. August
Sommeruni FU
Sommeruni an der FU Berlin
Mehr erfahren
27. Juli – 2. August
Spacecamp
Internationales Spacecamp 2019 in den Sommerferien im orbitall
Mehr erfahren
1. Mai – 8. September
orbitall
Erlebniswelt orbitall im FEZ
Mehr erfahren
 
Diese und viele weitere Veranstaltungen finden Sie hier.
 

Aktuelles

 
π Approximation Day
Pi Approximation Day
(1.7.2019) Neben dem Pi-Tag (Pi Day) am 14. März jeden Jahres, der sich aus der US-amerikanischen Schreibweise des Tagesdatums <monat>/<tag>[/<jahr>] – also in diesem Fall 3/14 – ableitet, werden noch andere inoffizielle Feiertage mit mathematischem Bezug begangen. So am 22. Juli der Pi Approximation Day bzgl. der deutschen Schreibweise 22.7., was auf den auf Archimedes zurückgehenden Quotienten 22/7 als Näherungswert für die Kreiszahl π zurückgeht. Vielmehr hat Archimedes bewiesen, dass die Kreiszahl π zwischen 220/70=3,142857... und 220/71=3,09859... liegen muss, wobei 220/70=22/7 die bessere Approximation für π=3,1415926... darstellt. Wer sich für Quotienten ganzer Zahlen als Approximation von π interessiert, sei auf auf den Wert hingewiesen, der von Adriaan Metius angegeben wurde, nämlich 355/113=3,1415929... – mit sage und schreibe exakten sieben führenden Ziffern. (Leider gibt es dazu kein passendes Tagesdatum.)
 
Zeitzeugenbericht von Rolf-Peter Holzapfel
Rolf-Peter Holzapfel
(18.4.2019) Ab sofort steht die schriftliche Ausarbeitung des Vortrags von R.-P. Holzapfel auf der letzten Ordentlichen Mitgliederversammlung der BMG in der Rubrik „Zeitzeugen“ unserer Homepage zur Einsichtnahme und als Lesevergnügen bereit.
 
International Women in Mathematics Day
International Women in Mathematics Day
(14.4.2019) Am 12. Mai, dem Geburtstag der ersten Preisträgerin einer Fields-Medaille, Maryam Mirzakhani – sie würde in diesem Jahr 42 Jahre alt werden – wird erstmalig der International Women in Mathematics Day begangen.
 
Interview mit M. E. Klews zum Osterparadoxon
Michael Ernst Klews
(21.4.2019) Unser Schatzmeister Michael E. Klews, Autor des Buches „Die Herleitung der Osterformeln von Gauß, Butcher & Jones, Meeus sowie Knuth aus dem computus paschalis“, wurde zum Osterparadoxon, das in diesem Jahr zu einem vergleichsweise späten Osterfest führte, interviewt. Das zum Ende hin bis zur Unverständlickeit gekürzte Interview ist unter SPIEGEL Online nachzulesen.
 
Karen Uhlenbeck ist Abel-Preisträgerin 2019
Karen Uhlenbeck
(1.4.2019) Am 19. März gab die Norwegische Akademie der Wissenschaften die Nominierung der US-amerikanischen Mathematikerin Karen Uhlenbeck als Preisträgerin des renommierten Abel-Preises für das Jahr 2019 benannt (siehe auch die Artikel von der DMV, vom Magazin Spektrum der Wissenschaft und von ZEIT Online).
 
Cantor-Medaille der DMV 2019 für die Mathematikerin Hélène Esnault
Hélène Esnault
(22.11.2018) Die Cantor-Medaille der Deutschen Mathematiker-Vereinigung des Jahres 2019 geht an Hélène Esnault, Professorin für Arithmetische Geometrie an der Freien Universität Berlin. Das beschloss das Präsidium der DMV kürzlich in Berlin. Die Cantor-Medaille ist die bedeutendste wissenschaftliche Auszeichnung, die die DMV höchstens alle zwei Jahre vergibt. Das Preisgeld beträgt 4.000 Euro.
 
Math+ // Die Berliner Mathematik gestaltet die Zukunft
Leitung Math+
Mit dem Exzellenzcluster MATH+ entsteht ein neues institutionen- und disziplinenübergreifendes Forschungszentrum, das die Mathematik und die Chancen der digitalen Revolution erforschen wird. MATH+ gewinnt eine langjährige Förderung im Rahmen der bundesweiten Exzellenzstrategie der DFG, getragen von den drei großen Berliner Universitäten FU Berlin, HU Berlin und TU Berlin zusammen mit den mathematischen Instituten WIAS und ZIB.
 
Diese und weitere Meldungen finden Sie hier.
 

Ständige Angebote

 
Mathematische Spielstraße
Kinderuni TU
Schülerinnen und Schüler bekommen bei Prof. Dr. Martin Henk die Möglichkeit in den Alltag und die Besonderheiten der Mathematik einzutauchen.
Die Mathematische Spielstraße beinhaltet mathematische Experimente, Knobeleien und Zaubereien.
 
Workshop Girls macht MI(N)T
Femtec
Lippenpflegestifte herstellen, Robotern beibringen, Hindernisse zu umfahren, und Ökostrom selbst erzeugen…Klingt spannend? Ist es auch! Dann haben wir ein tolles Angebot für dich: Junge Ingenieurinnen und Naturwissenschaftlerinnen des Femtec Alumnae e.V. laden dich ein, einen Vormittag lang gemeinsam zu experimentieren.
 
Extavium – Das wissenschaftliche Mitmachmuseum
Extavium Potsdam (ehemals Exploratorium)
Mit über 130 Exponaten und vielen Experimentierkursen lädt das Extavium (ehem. Exploratorium) kleine und große Forscher zu einer spannenden Entdeckungsreise durch die Welt der Wissenschaft ein! Mit zwei großzügigen Experimentierräumen und einem neu eingerichteten Küchenlabor macht das Forschen richtig Spaß!
 
Mehr ständige Angebote finden Sie hier