Willkommen bei der BMG!

Seit über 100 Jahren fördert die Berliner Mathematische Gesellschaft die Mathematik in Berlin. Mit allgemeinverständlichen Vorträgen, Publikationen und Veranstaltungen verbindet die BMG die mathematisch interessierte Öffentlichkeit. Die BMG ist ein gesellschaftlicher Treffpunkt für die Mathematiker an den Hochschulen, aus der Wirtschaft und den mathematisch interessierten Lehrkräften und Schülern.
Lernen Sie die BMG und ihre Aktivitäten kennen. In Berlin gibt es eine Vielfalt von mathematischen Angeboten. Informieren Sie sich auf der Webseite der BMG über aktuelle Termine, Beiträge und Veranstaltungen rund um die Mathematik.
 

Termine

 
5. Juli: KOSMOS dialogue
8. Juli: Chaos and Order – A Mathematic Symphony
14. Juli: Vortrag zum Theorem von Lars Onsager
 
Diese und viele weitere Veranstaltungen finden Sie hier.
 

Aktuell

 
Am 22. Juli ist Pi Approximation Day
Pi Approximation Day
(14.07.2017) Neben dem Pi-Tag (Pi Day) am 14. März jeden Jahres, der sich aus der US-amerikanischen Datumsschreibweise <monat>/<tag>[/<jahr>] – also in diesem Fall 3/14 – ableitet, werden noch andere inoffizielle Feiertage mit mathematischem Bezug begangen. So am 22. Juli der Pi Approximation Day, was auf den auf Archimedes zurückgehenden Quotienten 22/7 als Näherungswert von π zurückgeht.
Das Panoptikum der inoffiziellen Feiertage hält noch mehr Überraschungen für den Monat Juli bereit. Am 17.7. wird der Yellow Pig Day zelebriert, der u. a. auf den Mathematiker Michael Spivak zurückgeht, der das Hohelied der Zahl 17 singt. 17 ist Primzahl und Summe der ersten vier Primzahlen von 2 bis 7, nämlich 2, 3, 5 und 7. (Die Zahl 1 wird in der Regel von den Primzahlen ausgeschlossen.) Na, wenn das kein Grund zu feiern ist.
 
DMV lobt in diesem Jahr wieder Medien- und Journalistenpreis aus
DMV
(01.07.2017) Beim Journalistenpreis, der mit 1000 Euro dotiert ist, wird ein Journalist oder eine Journalistin für einen besonders gelungenen Einzelbeitrag zur Mathematik in einem tagesaktuellen Medium ausgezeichnet. Den Medienpreis, dotiert mit 5000 Euro, gibt es für herausragende Leistungen bei der Darstellung von Mathematik in der Öffentlichkeit. Der Preis kann an Medienvetreter gehen aber auch an Wissenschaftler, die neue Zugänge zur Mathematik erschließen. Die Preisgelder stiftet zum wiederholten Mal die Berliner Walter de Gruyter Stiftung. Bewerbungen für beide Preise sind bis zum 31. Juli 2017 möglich. Die Verleihung der Preise erfolgt im November 2017 bei einem Festakt in Berlin.
 
Cédric Villani: Frankreichs Top-Mathematiker wird Politiker
Cedric Villani
(22.06.2017) In Frankreich ist er bekannt wie ein Popstar. Nun sitzt der Mathematiker Cédric Villani in der Nationalversammlung – als Abgeordneter für die Partei von Émmanuel Macron, La République En Marche.
 
Ausstellungseröffnung Concinnitas – Die Schönheit mathematischer Formeln
Concinnitas
(22.05.2017) Am 31. Mai 2017 wird um 18 Uhr die Ausstellung, die bereits seit dem 5. Mai zu besuchen ist, Concinnitas – Die Schönheit mathematischer Formeln im Foyer der Bibliothek der Freien Universität (Garystr. 39) feierlich eröffnet.
 
Frau Dr. Rita Schmidt verstorben
Rita Schmidt
(13.05.2017) Am 8. Mai erreichte uns die Nachricht, dass unser langjähriges Mitglied Dr. Rita Schmidt verstorben ist.
 
Verlegung der Stolpersteine für Familie Grothendieck
Stolpersteine
(11.04.2017) Am 22. März wurden vor dem Haus mit der Adresse Brunnenstr. 165 im Berliner Stadtbezirk Mitte drei Stolpersteine für den Mathematiker Alexander Grothendieck und dessen Eltern verlegt. Diesem Ereignis ging ein Schulprojekt am Heinrich-Hertz-Gymnasium voraus und schloss sich unter Mitwirkung der Schüler eine Würdigung der Person und seiner Leistungen an. Die Geschehnisse rund um die Verlegung der Stolpersteine sind in einem kurzen Bericht dokumentiert.
 
Ausstellung „FOKUS ERDE – Von der Vermessung unserer Welt“ im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
Fokus Erde - Focus Earth
(19.03.2017) Vor 125 Jahren zog das 1870 gegründete Königlich-Preußische Geodätische Institut auf den Telegrafenberg, vor 100 Jahren verstarb dessen damaliger Direktor Friedrich Robert Helmert (1843-1917) und am 1. Januar 1992, also vor 25 Jahren, wurde das GeoForschungsZentrum (GFZ) auf dem Potsdamer Telegrafenberg gegründet – genügend viele Anlässe also für die Ausstellung „FOKUS ERDE – Von der Vermessung unserer Welt“. Diese Ausstellung wird vom 24. März bis zum 9. Juli im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Am Neuen Markt 9 in Potsdam gezeigt
 
Diese und weitere Meldungen finden Sie hier.
 

Ständige Angebote

 
Max-Planck-Gesellschaft – Stadtrundgänge über den historischen Campus Berlin-Dahlem
Max-Planck-Gesellschaft
Die Max-Planck-Gesellschaft bietet in den Sommermonaten an jedem ersten Sonntag im Monat eine Sonntagsführung für Einzelbesucher und ferner auch Themenführungen für Gruppen an. Daneben werden auch noch Sonderführungen angeboten.
 
Extavium – Das wissenschaftliche Mitmachmuseum
Extavium Potsdam (ehemals Exploratorium)
Mit über 130 Exponaten und vielen Experimentierkursen lädt das Extavium (ehem. Exploratorium) kleine und große Forscher zu einer spannenden Entdeckungsreise durch die Welt der Wissenschaft ein! Mit zwei großzügigen Experimentierräumen und einem neu eingerichteten Küchenlabor macht das Forschen richtig Spaß!
 
Mehr ständige Angebote finden Sie hier